Das Rennen

  • Jung und Alt

An erster Stelle steht beim Seifenkistensport natürlich der Spaß sowohl für die Kids als auch für die jung gebliebenen Erwachsenen. Genauso wichtig ist uns natürlich auch die Sicherheit aller Teilnehmer sowie auch der Zuschauer an der Strecke. Gefahren wird um die Ehre; für die Besten der jeweiligen Klassen gibt es Wanderpokale, Medaillen und Urkunden. Die Rennteilnahme erfolgt mit eigener Seifenkiste oder geliehener Seifenkiste aus dem Fahrzeugpool der „Surwolder Seifenkistentruppe“. Das Mindestalter für TeilnehmerInnen beträgt 8 Jahre. (Die Klassenteilnahmeberechtigung beginnt am 01.01. des Jahres, in dem der Teilnehmer 8 bzw. 11 Jahre alt wird und endet am 31.12. des Jahres, in dem der Teilnehmer 12 bzw. 21 Jahre alt geworden ist.)

Wenngleich bei Seifenkistenrennen in erster Linie die kleinen Nachwuchsrennfahrer im Mittelpunkt stehen, so sind es doch vielfach die Erwachsenen, die das Hobby nach Kräften unterstützen. Damit das Rennvergnügen aber keine Frage des Geldes ist, sollen auch Leihkisten zur Verfügung gestellt werden. Es gibt bei den Wertungsgruppen teilweise Altersvorgaben. In einigen Kategorien gibt es aber nach oben hin keine Grenze. Ein Mechanikbausatz einer Seifenkiste mit Bremse, Lenkung, Achsen und Rädern kostet für Juniorkisten knapp 300 €, für Seniorkisten 400 €. Hinzu kommen die Kosten für Holz, Schrauben, Schleifpapier, Spachtelmasse und Farbe.

  • Surwolder und Gäste

Das Seifenkistenrennen soll nicht nur auf Surwolder begrenzt sein. Schön wäre es, wenn es auch Teilnehmer aus unseren Nachbargemeinden gibt.

  • Die Strecke

Gefahren wird auf der Börgerstraße im Ortsteil Börgerwald. Der Start befindet sich auf Höhe der Schule und der Zieleinlauf kurz vor dem Kreisverkehr. Die Strecke ist in zwei Bahnen aufgeteilt und hat eine Länge von ca. 350 m. Die beiden Bahnen unterscheiden sich von der Länge etwas. Gefahren wird aber abwechselnd auf Bahn 1 und 2, so dass jeder Teilnehmer seine Gesamtzeit zu gleichen Bedingungen erzielen kann. Jeder Teilnehmer soll min. 2 Läufe fahren können; wir hoffen aber auf 4 Läufe pro Teilnehmer.

  • Einzel- oder Gruppenwertung

Es besteht die Möglichkeit, in den verschiedenen Rennkategorien in Einzel- oder Gruppenwertungen anzutreten. Jede angemeldete und zugelassene Seifenkiste soll am Renntag insgesamt 4-mal starten. Es starten immer 2 Seifenkisten gleichzeitig von der Startrampe. Von den 4 vorgesehenen Fahrten wird dabei 2-mal von der linken und 2-mal von der rechten Seite der Startrampe gestartet. Jede Seifenkiste bleibt nach dem Start natürlich bis zum Ziel auf der entsprechenden Straßenseite. Damit Vereine und Gruppen gegeneinander antreten können, gibt es neben der Einzelwertung auch eine Gruppenwertung. Auf den Anmeldebögen könnt Ihr Euch dazu mit 4 Personen für die Gruppenwertung anmelden. Jedes Gruppenmitglied startet dann 1-mal für sein Team.

  • Anmeldeverfahren

Es können nur die Teilnehmer berücksichtigt werden, die sich rechtzeitig schriftlich mit einem Anmeldebogen angemeldet haben, da die Vorbereitung der Veranstaltung einige Zeit in Anspruch nimmt. Die ausgefüllten Anmeldebögen müssen bis zum Anmeldeschluss am Samstag, den 28. Juli 2018 persönlich entweder bei der Fa. Papen Versorgungstechnik (Hauptstraße 143) oder Fa. Baustoffe Gerdes (Am Hafen 10) oder bei der Gemeinde Surwold (Hauptstraße 87) eingereicht werden. Die Anmeldung kann ab sofort mit den Anmeldebögen erfolgen.

Bei Minderjährigen (unter 18 Jahre) muss am Renntag zusätzlich eine Haftungsausschlusserklärung (siehe unten) vorgelegt werden. Dies gilt auch bei Minderjährigen in der Gruppenwertung.

Es ist eine Startgebühr von 10 € je Teilnehmer oder 4er-Gruppe zu entrichten, die gleichzeitig mit der Anmeldung zu entrichten ist.

Am Tag des Rennens, also am 18. August, muss am Informations- und Organisationsstand noch eine Anwesenheitsanmeldung (mündlich) zwischen 09:00 und 10:00 Uhr vorgenommen werden, damit wir auch wissen, dass Ihr mit Euren Seifenkisten vor Ort seid.
Anmeldeformular

  • Leih-Seifenkisten, Eigenbauten, Kistencheck und Probetraining

Auch ohne eigene Seifenkiste können interessierte RennfahrerInnen am Seifenkistenrennen teilnehmen. Eine gewisse Anzahl Leih-Seifenkisten ist vor allem für Kinder bei der „Surwolder Seifenkistentruppe“ erhältlich. Am Samstag, den 2. Juni 2018 besteht die Möglichkeit, sich an dem Gelände der Fa. Lametec (Gewerbegebiet Querkanal 30) eine Kiste auszusuchen und auszuleihen. In Absprache mit der „Surwolder Seifenkistentruppe“ kann die Seifenkiste in der Folgezeit bis zum Rennen durch Euch noch „auf Vordermann“ gebracht und kreativ farbig gestaltet werden. Dabei ist zu bedenken, dass diese Kisten auch zum Teil mit Werbung von Sponsoren versehen werden sollen.

Auch die eigenen Seifenkisten und gerade Eigenbauten müssen einem „Seifenkisten-TÜV“ vorgestellt werden. Verfügt die Seifenkiste über eine stabile und feste Bodenplatte? Sind Achsen, Räder, Bremse, Lenkung vorhanden und sicher montiert? Funktioniert alles ordnungsgemäß? Kommt der Fahrer an Bremse und Lenkung? Zu einem ersten Kistencheck durch den Seifenkisten-TÜV und zum Probetraining treffen sich alle Teilnehmer mit eigenen oder geliehenen Seifenkisten auf dem Gelände der Grundschule Börgerwald am Samstag, den 28. Juli, 15:00 – 19:00 Uhr. Für das Probetraining begebt Euch mit Eurer Kiste und einer Betreuungsperson auf unsere kleine Teststrecke. Hier solltet ihr euren mitgebrachten Helm aufsetzen. Probefahrten erfolgen nur mit Begleitpersonal!

Für die Kistenauswahl, Kistenvergabe und ein kleines Probetraining steht Euch die „Surwolder Seifenkistentruppe“ an beiden Terminen zur Verfügung. Eure Eltern oder erwachsenen Begleiter sollten die Aktion mit betreuen. Es gibt so einiges an diesem Tag zu beachten und zu regeln. Wer noch kein Startgeld bezahlt hat, sollte dieses spätestens am 28. Juli erledigen. Falls noch ein paar Reparaturen oder Verschönerungsarbeiten erfolgen müssen, ist es deswegen wünschenswert, dass eventuelle Mängel bereits erkannt werden und bis zum Rennen behoben sind.

  • Seifenkisten-TÜV

Neben dem Kistencheck am 28. Juli erfolgt am Tag des Rennens, also am 18. August eine letzte Inaugenscheinnahme durch den „Seifenkisten-TÜV“. Hier wird u. a. festgestellt, ob Bremse und Lenkung richtig funktionieren und es wird entschieden, ob die Seifenkiste für den Renntag die Teilnahmeplakette erhält. Es dürfen nur Seifenkisten teilnehmen, die eine Plakette erhalten haben.  Der „Seifenkisten-TÜV“ erfolgt am Renntag für:

Open-/Fun-Klasse und „Kamikisten-Klasse“:     08:30 – 09:30 Uhr

Junior-, Senior-Klasse:                                                 09:30 – 10:00 Uhr

  • Helmpflicht

Fahrradhelme und Ähnliche bieten keinen ausreichenden Schutz und sind daher nicht zulässig. Komplette Schutzhelme wie Ski- oder Motorradhelme sind zulässig. Der Helm muss gut und bequem sitzen, d.h. nicht zu fest anliegen oder zu locker sein, und außerdem verschließbar sein. Ohne Helm ist eine Teilnahme ausgeschlossen. Auch aus hygienischen Gründen können von der Seifenkistentruppe leider keine Helme zur Verfügung gestellt werden. Skihelme kann man aber bereits recht günstig erwerben.

  • Startnummern

Die Startnummern werden am Renntag vergeben.

  • Einteilung der Rennklassen und Wertung

Wir haben versucht, eine Einteilung der Rennklassen vorzunehmen, wie sie zum Teil vom DSKD (Deutsches SeifenKisten Derby e.V.) vorgegeben sind oder wie sie bei anderen vergleichbaren Veranstaltungen vorgenommen werden. Da wir das Seifenkistenrennen zum ersten Mal durchführen, habt bitte Verständnis dafür, wenn es aufgrund der Anmeldungen vielleicht noch zu leichten Veränderungen kommen kann. Erforderliche Änderungen werden über die Homepage bekannt gegeben.